Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 11.08.2010, 22:40 
Offline
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2010, 22:38
Beiträge: 31
Wohnort: Braunschweig
Meine/ unsere (meine Maus is ja auchn bissel dran beteiligt ;) ) bisherige "Mini"- Sammlung für die ich nun bastel :)
Bild

hier nochmal ein wenig größer.. wobei seit gestern nun auch die drei Star-Trooper Trupps von Andre mit dabei sind ;) - hier allerdings noch nicht bildtechnisch festgehalten
Bild

Da Platz nicht unbegrenzt zur Verfügung steht musste ich mir etwas für unseren Tabletop einfallen lassen.. erstma wurde alles (auch mein PC) zusammengeschoben... nutze seitdem nur noch den Lappi meiner Frau^^
Bild

um Platz zu gewinnen kam ich auf die Idee das ganze variabel zu gestalten.. das heisst so .. das ich die Spielplatte jederzeit leicht verschwinden lassen kann .. da ich noch eine nie genutzte Fahrradaufhängung für den Keller ursprünglich über hatte (Tragkraft bis 20 Kilo) kam ich zu den Entschluss diese zu nutzen um daran die Spielplatte jederzeit nach oben ziehen zu können um sie so verschwinden zu lassen .. (ausserdem nettes indirektes Licht ;) ) ..die Schrankseitenwände die ich noch im Keller hatte konnte ich leider nicht wie geplant verwenden da ich mit diesen auf ein Hängegewicht von ca. 30 Kilo kommen würde.. also 10 Kilo zuviel.. da musste etwas anderes her ..
Bild

das anbringen der Halterung gab aber mehr Probleme als ich dachte... da muss ich später nochma spachteln^^ ... da meine Decke anscheinend reiner Baupfusch ist.. an einigen Stellen geht der Bohrer gleich mit einem Satz 15 cm tief an anderen gerade mal einen halben cm.. (mit Betonbohrer) daher sieht meine Decke nun aus wie ein Schweizer Käse^^
Bild

geschafft hab ich das heute dann doch endlich und hoffe das hält^^ ( selbst Hohlraumspreitzdübel aus Metall hatten versagt.. :? )
Bild

statt für Schrankseitenwände entschied ich mich nach reiflicher Überlegung für stabile Styrodurplatten die ich im Baustein-prinzip mit Styroporkleber miteinander begann zu verkleben.. nach dem kleben wurde dann die Klebestelle beschwert mit einem Brett zur Gewichtsverteilung auf die ganze Klebefläche und meinem Eimerchen Sand von der Baustelle^^
Bild

so nur zweilagig und versetzt geklebt soll sie dann aussehen..
Bild

Nebenbei fing ich dann auch schon mit dem Gebäudebau an.. Motto .. alles was ich finde kann ich verbauen^^ .. erster Versuch mit Dämmplatten für Laminat um eine Ruine zu erstellen.. (bescheidener Baustoff - nicht zu empfehlen^^) wird wohl auch das einzige Gebäude bei mir sein und bleiben, das ich daraus erstelle^^ (da wart ich lieber nen bissel bis ich das Geld für Architekturpappe etc. über habe^^)
Bild

mit Spachtelmasse Gibsbinden etc zusammengeflickt.. und inzwischen sogar mit dem ersten Etagenboden..^^
Bild

das nächste Projekt was ich heute begann ist ein Wachturm wo mich ein Foto zu inspiriert hatte.. hier die Plattform und das Dach bereits geklebt und zum lackieren vorgrundiert.. (die Beine sollten erst aus Metall werden.. hatte noch nen paar alte Gardinenstangen.. aber nach 2 missglückten Lackierversuchen derselben entschied ich mich für Holz.. hatte zum Glück noch ein Rundholzstangenrest gefunden^^)
Bild

Hier die bereits fertige Leiter aus Schaschlikspießen und Zahnstochern^^ sowie den kleinen Zaun von mir der jetzt auseinander geruft wird um auch als Baumaterial für die Verstrebungen etc. zu fungieren
Bild

und hier der momentane Stand der anderen Gebäudeteile.. inzwischen mit "Granit-effekt-Lack" lackiert :)
Bild

als Standfuss werde ich einfach Gibs anrühren .. nen Batzen auf Folie ballern .. den Turm reinstecken und alles schön trocknen lassen.. und dann mit Kleister streichen und Sand auftragen (ist ja für die Wüstenplatte) .. sowie dann Büsche und Sträucher..

das Haus wird anders befestigt... werde noch drei Styrodurplatten holen.. jeweils halbieren .. so das ich sechs verschiedene Geländestücke gestalten kann.. (so bleibt die Gestaltung für´s Spiel dann noch variabel und sie passen nat. genau aufs Spielfeld ;) ) und auf einem davon wird dann auch die "Ruine" platziert.. für ein weiteres habe ich noch einen Bunker in Planung .. falls da jemand fertige Baupläne für soetwas hat (Schablonen als Pdf zb.) kann er mir das gerne zukommen lassen würde mich riesig drüber freuen..

sooo nun lasst euch drüber aus.. will Feedback^^

lieben Gruß
Smoke

_________________
RETTET AT-43!!!

http://www.youtube.com/watch?v=Q_udqEp_YR4

Warenzeichen,Warennamen und Logos vorbehalten. Tippfehler und Irrtümer sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 12.08.2010, 12:52 
Offline
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2010, 22:38
Beiträge: 31
Wohnort: Braunschweig
..so ersma sry .. gestern noch gemerkt das ich wohl mein Post an der falschen Stelle platziert habe :? .. falls dolle schlimm bitte verschieben^^ ... (sollt ja auch etwas zu tun haben^^ :D )

der Wachturm is wieder nen Stück weiter vorangeschritten.. hier das Holzgestell..
Bild

und inzwischen auch mit Gibs ne "Insel" gestaltet wo ich des Gestell gleich dran bzw. drin befestigt habe.. der Rest ist ersteinmal nur aufgesetzt damit man sich schon ein wenig vorstellen kann wie er fertig aussieht (der Lack kommt auf den Fotos irgendwie nicht recht zur Geltung.. :cry: aber lasst euch gesagt sein er sieht echt gut aus :D )
Bild


PS.: übrigens nicht wundern das ich hier jeden fitzel fortschritt dokumentiere und nach Feedback schreie.. ist mein "erstes Mal" .. das letzte was ich vorher gebastelt hatte (ausser solche Sachen für den Haushalt wie Schränke etc.) war in der 8 Klasse einen Mini-Totempfahl.. und das ist schon 15 Jahre her :? ^^ .. so hab ich auch nen bissel mehr Ansporn etc. dadurch das ich euch hier ja Fortschritte zeigen möchte.. :D

..und für Tips und Tricks eurerseits bin ich natürlich jederzeit ganz Ohr.. :armsreallyhappy:

_________________
RETTET AT-43!!!

http://www.youtube.com/watch?v=Q_udqEp_YR4

Warenzeichen,Warennamen und Logos vorbehalten. Tippfehler und Irrtümer sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 12.08.2010, 15:54 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2008, 14:29
Beiträge: 335
Wohnort: Augsburg
Na das schaut doch mal gut aus, die Idee mit der herablassbaren Platte find ich schick! Ich drück den Dübeln die Daumen! :up: Auch Treppe und Dach wirken super. Ich bin gespannt aufs fertige Ergebnis. Die Geschichte mit dem Gips klingt spannend.

Zu den Baustoffen, welche ich mittlerweile am liebsten verwende:
Da ich recht regelmäßig Gebäude baue, hab ich mir die Thermosäge von Proxxon zugelegt. Die schneidet Folien, Schaumstoffe und Styrodur durch einen heißen Draht. Sie kostet in etwa 95,-€. Das Arbeiten mit der ist einfach, schnell und idiotensicher. Mittlerweile verwende ich als Baustoff fast nur noch einfache Styrodurplatten vom Baumarkt. Bei einer Dicke von 6 cm hat man in etwa die Höhe eines Stockwerks für 28mm-Figuren. Je nachdem, wie dick ich jetzt abschneide, bestimme ich auch die Stärke der Wand. Da der Baustoff so billig ist, hat sich die Maschine kostenmäßig längst amortisiert. Außerdem kommen die Gebäude mit realistischen Wandstärken daher, sind leicht und stabil. Allerdings empfehle ich die Maschine über das Fußpedal zu steuern, das kostet weitere 18,-€. In die Oberflächen des Styrodurs lassen sich mit einem Kugelschreiber auch leicht Mosaike oder Mauerfugen einritzen, welche nach Bemalung und Trockenbürsten super rauskommen. Wenns für die Maschine aber nicht reicht, kann man auch auf sogenannte Untertapeten ausweichen (Weiße Styrodurplatten in 3mm, 5mm oder 6mm Stärke) Die gibts im Baumarkt, aber jede Kette führt etwas andere Dicken wie der Wettbewerber.

Zum Verkleben von Bauteilen verwende ich ne einfache Heißklebepistole. Das geht am schnellsten und ist langfristig am billigsten. Außerdem bremst es die Arbeitszeit nicht durch Austrocknungszeiten. Man sollte vor dem Zusammenfügen nur ein paar Sec. warten, damit das Styrodur durch zu große Hitze nicht schmilzt. Flächen-beschichtungen wie Sand mach ich mit Weißleim, wie er für Holz verwendet wird. Größere Flächen walze ich auch gern mit ner kleinen Schaumstoffrolle, wie sie Maler in schmalen Ritzen verwenden. Das geht schneller und gleichmäßiger wie mit dem Pinsel.

Beim Bemalen bin ich mittlerweile fast komplett weg von Sprühdosen. Erstmal stinken sie beim Austrocknen und die Lösungsmittel greifen das Styrodur an. Außerdem muss man wegen des Farbnebels zum Sprayen ins Freie und kommt oft nicht in Ritzen. Letztendlich ist es auch heftig teuer. Ich verwende einfache Abtönfarben aus den Quetschdosen für Wandfarbe. Da krieg ich jeden Farbton gemixt und kann experimentieren. Zum Beispiel kann man der Farbe etwas Vogelsand beifügen und kriegt beim Aufwalzen mit der kleinen Schaumstoffwalze schöne Stein- oder Putzeffekte.

Ich drück Dir die Daumen und bin gespannt auf kommende Bilder.

_________________
Hey, wer hat mir meine Signatur geklaut ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 01:55 
Offline
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2010, 22:38
Beiträge: 31
Wohnort: Braunschweig
Vielen Dank für dein Feedback und deine Tips Abaton.. das Schneidegerät wird preislich wohl ersteinmal nicht drin sein :frown: .. da muss wohl weiter nen Cutter für herhalten :armsangry: .. mit der Farbe werd ich wohl auch auf "Pötte" umsteigen.. kommt wie du schon sagst letzenendes preiswerter.. noch dazu ist das mit der Sprühdose nur auf großen Flächen halbwegs sinnvoll bei kleinen kommt man wohl durch notwendige Abklebemassnahmen zeitlich auch nicht günstiger als wenn man per Pinsel streicht.. hätte es warschl. noch ne weile mit Dose probiert aber dank deines Post kam ich jetzt zu dem Schluss das es mit streichen doch sinnvoller ist. Das mit den dicken Platten und in scheiben schneiden ist auch ein echt guter Tip... zum kleben benutz ich noch den Styroporkleber is supergut und supergünstig der Pott grad ma 3,50.. und der reicht ..und reicht... und reicht..^^ ;) der Zeitaspekt hat mich aber dazu gebracht doch ma nach preisen für eine Heisskleberpistole zu gucken ;)..

_________________
RETTET AT-43!!!

http://www.youtube.com/watch?v=Q_udqEp_YR4

Warenzeichen,Warennamen und Logos vorbehalten. Tippfehler und Irrtümer sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 21.08.2010, 17:27 
Offline
Bürger
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2010, 22:38
Beiträge: 31
Wohnort: Braunschweig
So wenn auch langsam.. so aber auch sicher^^ bin ich wieder ein Stück vorangekommen ;)

hier sieht man wie ich das Holzgestell "verfeinert" also nun ein wenig detaillierter gestaltet habe
Bild

und hier bin ich momentan :) da ist das Gestell bereits lackiert und getrocknet gewesen.. dann habe ich es fest mit dem Untergrund verleimt nachdem dieser nun auch endlich komplett getrocknet ist.. danach die Steine teils nach vorheriger Bearbeitung platziert und festgeklebt.. nachdem das trocken war schließlich noch Sand, kleine Steine, getrocknetes Strauchwerk und Islandmoos "verpflanzt"^^ bzw. aufgeklebt .. für den großen vertrockten Busch an der Ecke bohrte ich sogar ein kleines Loch in den Gibs um ihn stabil und "authentisch" platzieren zu können..
Bild

Bild

Bild

hier sieht wie schon wie es dann in etwa aussehen wird.. werde aber den Untergrund noch ein weing bearbeiten und auch beim Turm oben noch farblich etwas machen..
Bild


..die Leiter lasse ich beweglich.. kann man vllt. in eine Mission mit einbinden, dass diese beispielsweise erst geholt werden muss bevor der Turm nutzbar wird.. die Steine und Büsche direkt zwischen dem "Turmgestell" habe ich dort platziert damit unten auch das in Deckung gehen möglich ist.. ausserdem hätte ich noch die Überlegung ob ich nicht oben auf dem Dach noch irgendwie einen Fahnenmast platziere.. was haltet ihr davon? ..also von dieser Idee zum ersten und zum zweiten was haltet ihr so von meiner bisherigen "Kreation" ?

Postscriptum: Ich freue mich über Kommentare :)

und zum Bilder groß anschauen bitte per rechtsklick öffnen.. kann ich nur empfehlen ;) :D

_________________
RETTET AT-43!!!

http://www.youtube.com/watch?v=Q_udqEp_YR4

Warenzeichen,Warennamen und Logos vorbehalten. Tippfehler und Irrtümer sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 22.08.2010, 08:26 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 24.04.2009, 09:49
Beiträge: 65
Wohnort: 57223 Kreuztal
Hi,

Erstmal zum Künstlerischen: Das gefällt mir ganz gut,

Zur Einbindung ins Spiel: Ich hab die Erfahrung bisher in jedem Tabletop gemacht, dass Türme etc. die Balance schon schnell kippen können. Gerade bei allzu asymmetrischer Geländeverteilung kann das schnell für unmut sorgen.

Daher würde ich ihn jetzt eher für KotH einsetzen, als alles andere. Und Leitern holen - Nun, die meisten Spiele gehen über ca. 6 Runden - Um dann noch in den Turm reinzukommen, müssen die Jungs mit Bohensuppe boosten... ;)

Bei uns gibts i.d.R. entweder mehrstöckige Ruinen auf jeder Seite / auf dem ganzen Feld oder halt 1-stufiges Gelände, wie z.B. LOS-Blocker mit kleiner Grundfläche (Container, teils doppelt, Kristalle,...), Wälder oder einzelne Bäume, Ruinen, Mauern und Geschützstellungen sowie kleine Hügel. Da fahren wir schon seit längerem ganz gut mit.

Beste Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauvorhaben
BeitragVerfasst: 22.08.2010, 10:25 
Offline
Bürger

Registriert: 19.05.2010, 16:53
Beiträge: 49
Servantes,

"asymmetrische Geländeverteilung" (schöner Ausdruck!) kommt bei uns gar nicht erst zustande, da wir uns auf ein Gelände einigen. Ausnahme sind Angriffsmissionen, wo der Verteidiger selbstverständlich eine Reihe fester Punkte erhält. Das Besetzen von Türmen/exponierten Positionen (Hausdächer etc.) war bislang eher ein Eigentor, da die Trupps dort natürlich auch jede Menge Feuer anzogen; bei Türmen kann man außerdem festlegen, dass diese Strukturschäden nehmen können, bspw. wenn schwerere Kaliber die Insassen verfehlen, und die Besatzung so ausgeschaltet bzw. der Turm unbenutzbar werden kann.
Zum Leiterholen: Das muss man ausprobieren, Charme hat´s, haben ähnliche Sachen ausprobiert, wurde bislang aber nicht genutzt, da der Gegner "interessanter" war.

Weiterhin fröhliches Bauen! Der Turm dürfte gut werden, und ohne schönes Terrain sind auch angemalte Figurenn nur die Hälfte wert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de